Lidl bringt Produkte aus dem Vegan-Workshop in die Filialen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Lidl"

Lidl Next Level: Mehr alternative Proteinquellen auch im Discounter

Michelle König

Vegan, kundenorientiert und klimaneutral: Mit diesen Eigenschaften sollen die "Lidl Next Level"-Produkte Verbraucher von sich überzeugen

Von Bratwürsten über Nuggets und Burger bis hin zu Schnitzel — zum Jahresanfang erweitert der Discounter Lidl sein veganes Sortiment um zahlreiche Angebote. Das Besondere an den Produkten: Kreiert wurden sie von den Kunden selbst.

Mehr Klimaschutz durch fleischfreie Alternativen — mit diesem Ziel hat der Discounter Lidl Ende Januar sein veganes Sortiment „Lidl Next Level“ um Nuggets, Currywurst, Bolognese und Convenience-Burger erweitert. In den kommenden Tagen sollen zudem noch Schnitzel sowie eine Bratwurst, die bereits Ende November aktionsweise erhältlich war, folgen. 

Entstanden sind die Produkte, die auf Basis von Erbsen-, Soja-, und Weizenprotein hergestellt werden, in der “Veganen Werkstatt“. Hier kreierten Kunden ab September 2019 in einem Online-Konfigurator nach Lust und Laune fleischfreie Alternativen. Gleichzeitig konnten sie sich um einen Platz beim dreitägigen „Vegan-Workshop“ bewerben, auf dem insgesamt zehn Teilnehmer die Chance hatten, rund 140 Produkte zu kosten, zu bewerten und Verbesserungspotenzial aufzuzeigen. 

Neben ihrer kundenorientierten Entwicklung zeichnen sich die „Next Level“-Produkte laut Lidl durch ihre positive Ökobilanz aus: So sollen sie, dank der weniger CO2-intensiven Herstellung sowie Kompensationszahlungen, nicht nur klimaneutral, sondern darüber hinaus auch plastiksparender verpackt sein. Zudem wird bei der Produktion ausschließlich Soja aus Europa eingesetzt.

© 2019 Verband für Alternative Proteinquellen e. V.